Beiträge

Klaus J. Behrendt ist das neue Gesicht von Walbusch

Pressemitteilung

 

Solingen, 20.01.2017

Schauspieler und „Tatort“-Kommissar Klaus J. Behrendt ist das neue Gesicht von Walbusch

Der Schaupieler Klaus J. Behrendt, bekannt als Kölner „Tatort“-Kommissar „Max Ballauf“, beweist in seiner neuen Rolle Spürsinn für Mode: Er wird Markenbotschafter des Modeunternehmens Walbusch.

Ab Januar 2017 ist der Schauspieler als Gesicht der neuen Kollektion in Print- und Online-Kampagnen zu sehen.

„Männer lassen sich in Modefragen gerne von anderen inspirieren, neben der Partnerin und Freunden spielen prominente Identifikationsfiguren eine wichtige Rolle“, erläutert Walbusch-Geschäftsführer und Hauptgesellschafter Christian Busch den Einsatz eines bekannten Markenbotschafters. Klaus J. Behrendt ist bei den Fernsehzuschauern seit 20 Jahren als Kölner „Tatort“-Kommissar Max Ballauf beliebt: bodenständig, authentisch, sympathisch. „Die Mode von Walbusch passt zu mir, schon bei der ersten Anprobe habe ich mich in den Hemden und Outfits wohl gefühlt“, kommentiert Behrendt die Zusammenarbeit.

 

Das richtige Outfit für jede Rolle: Klaus J. Behrendt für Walbusch
Zum Start der Frühjahr/Sommer-Saison wird der TV-Kommissar in zehn verschiedenen Outfits von Walbusch zu sehen sein. Dabei zeigt er die ganze Bandbreite der Kollektion des Männermode-Spezialisten: Vom Casual Look in strapazierfähiger Nappaleder-Hemdjacke oder im Jeans-Sakko „Casual Friday“ mit roter Twill-Weste bis hin zum weißen Hemd mit Umschlagmanschette zum dunklen Baukasten-Anzug Pro-Flex für formelle Anlässe. „Walbusch folgt mit seiner Mode den Bedürfnissen aktiver, gestandener Männer. Sie schätzen Bewegungsfreiheit und möchten sich in ihrem Outfit wohlfühlen“, erklärt Bert Hentschel, Geschäftsführer Einkauf/Vertrieb. Alle Artikel sind bei Walbusch online (www.walbusch.de), per Katalog oder telefonisch zu bestellen und in den Filialen zu kaufen.

 

Goldene Kamera 2017: Walbusch ist exklusiver Fashion-Partner
Erstmals engagiert sich das Solinger Modeunternehmen in diesem Jahr auch als Fashion-Partner der Goldenen Kamera. Für die am 4. März in Hamburg stattfindende und live im ZDF übertragene Gala stattet Walbusch Hostessen und Hosts aus. Zudem bietet Walbusch während der Gala einen „Fashion-Emergency-Service“, der vom Binden der Schleife bis zum Putzen der Schuhe reicht. Zu den 1.200 geladenen Gästen aus Politik, Sport und Showbusiness gehört Markenbotschafter Klaus J. Behrendt ebenso wie Walbusch-Kunden, die glückliche Gewinner einer zum Saisonstart beworbenen Verlosung sind. Darüber hinaus inspirierte Walbusch die Zusammenarbeit auch modisch: Ab Ende Februar ergänzt eine Auswahl festlicher Garderobe für Damen und Herren das Angebot unter dem Label „Gold
Collection“.

 

Mehr zu Klaus J. Behrendt
Nach dem Schauspielunterricht an der Hamburger Schauspielschule startete Klaus J. Behrendt seine Karriere zunächst mit einem Engagement am Bremer Theater. Mit einer Rolle in der Fernsehserie „Rote Erde II“ begann 1989 seine TV-Karriere. Schon 1992 bis 1994 war Behrendt in der WDR-Krimireihe „Tatort“ zu sehen, zunächst als Assistent von Kommissar Flemming in Düsseldorf. Seit 1997 bildet er als Kommissariatsleiter Max Ballauf gemeinsam mit seinem Kollegen Freddy Schenk (Dietmar Bär) das äußerst beliebte Kölner Ermittlerteam. Daneben war Klaus J. Behrendt in vielen weiteren Fernsehrollen zu sehen, so in der Rolle des Bergmanns in „Das Wunder von Lengede“. Die Liste der Auszeichnungen für seine darstellerische Arbeit ist lang, dazu zählen der Deutsche Fernsehpreis, der International Emmy Award und die 1Live-Krone. Mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen wurde Behrendt 2015 gemeinsam mit Dietmar Bär für sein soziales Engagement ausgezeichnet. Gemeinsam mit Mitgliedern des Tatort-Teams gründete er die Initiative „Tatort – Straßen der Welt e.V.“ zum Schutz philippinischer Straßenkinder. Eine weitere Aktivität des Wahl-Berliners ist der Verein „Wir starten gleich e.V.“, der inzwischen in mehreren deutschen Städten tätig ist. Hierbei werden angehende Schulkinder, deren Familien es sich nicht leisten können, mit neuen Schulranzen ausgestattet.

 

Mehr zu Walbusch
Das Familienunternehmen mit Sitz in Solingen spricht qualitätsbewusste Kunden an, die Wert auf hochwertige und bequeme Kleidung legen. Der Schwerpunkt der Kollektion liegt auf sportlich-bequemer Männermode. Ausgangspunkt für die Outfits ist in der Regel das Hemd: „Gute Hemden. Gute Outfits.“ Die besondere Hemdenkompetenz zeigt sich in einer ungewöhnlichen Passform- und Größenvielfalt, die ergänzt wird um vielfältige Kragenformen, darunter auch der bequeme Walbusch-Kragen ohne Knopf. Walbusch bietet den kompletten Service eines Multi-Channel-Anbieters: Neben der Auswahl aus dem monatlich erscheinenden Katalog können Kunden auch über den Online-Shop bestellen oder eines der Fachgeschäfte vor Ort besuchen. Bundesweit gibt es 44 Walbusch-Fachgeschäfte. Neben der Marke „Walbusch“ gehören zur Unternehmensgruppe die Outdoormarke „Klepper“, die Männer-Modemarke „Mey & Edlich“ sowie der Gesundheitsversand „Avena“. Für das abgelaufene Geschäftsjahr meldet die Walbusch Unternehmensgruppe einen Umsatz von 305 Mio. Euro und damit ein Plus von 3,4 % zum Vorjahr.

 

Pressekontakt:
Walbusch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, 42646 Solingen
Andrea Kluit
Telefon: 0212-2060 141
Telefax: 0212-2060 123
E-Mail:
Webseite: www.walbusch.de/presse

Studie: Fußballer, Models und Musiker sind die glaubwürdigsten Testimonials

Repräsentative Studie mit 5.020 Befragten untersucht Glaubwürdigkeit von Testimonials nach den Berufen der Prominenten

Hamburg, 11. Oktober 2016 – Die Glaubwürdigkeit prominenter Testimonials hängt mit deren Beruf zusammen. Vor allem Fußballer, Models und Musiker schaffen Vertrauen zwischen Verbrauchern und Unternehmen. Sportler anderer Sportarten und Comedians sind weniger glaubwürdig. Signifikant die Käufe steigern kann Glaubwürdigkeit jedoch nicht.

Das Testimonial-Forschungsinstitut HUMAN BRAND INDEX hat die Daten von 5.020 Verbrauchern von April 2015 bis Juni 2016 in Hinblick auf die Glaubwürdigkeit von Prominenten analysiert. Demnach lässt sich die Glaubwürdigkeit von Testimonials beeinflussen, ein Garant für Käufe ist sie jedoch nicht.

Als Oliver Kahn gerade als „Werbestopper“-Testimonial versprach, die Briefkästen von unerwünschten Prospekten freizuhalten, war der Aufschrei groß. Immerhin ist der ehemalige Nationaltorwart unter anderem für Tipico, Euronics und Snickers selbst als Werbebotschafter im Einsatz. Wie HUMAN BRAND INDEX bereits in der Konsumentenstudie 2015 gezeigt hat, ist das Misstrauen gegenüber Testimonials weit verbreitet: 58 Prozent der Werbeeinsätze von Prominenten sind für die Deutschen im Durchschnitt unglaubwürdig. Umgekehrt vermuten Verbraucher gerade einmal von 33 Prozent der Testimonials, die Stars würden das Produkt selbst verwenden.

Die Glaubwürdigkeit hängt stark vom Interesse der Zuschauer am Markenbotschafter ab. Je stärker Verbraucher die Karriere von Prominenten verfolgen, desto wahrscheinlicher bewerten sie ein Testimonial als authentisch. Dabei gibt es deutliche Unterschiede darin, wie die einzelnen Berufe ihre Zielgruppen erreichen: Fußballer führen bei Fußballinteressierten zu einer Steigerung der Glaubwürdigkeit um 10,5 Prozent, Models und Musiker erreichen in ihren Zielgruppen 9,7 Prozent beziehungsweise 9,1 Prozent. YouTuber (+9,0 Prozent) und Schauspieler (+8,9 Prozent) folgen in den Top 5. C-Promis und Castingshow-Teilnehmer schaffen es mit 4,8 Prozent Glaubwürdigkeitszuwachs nur auf Rang 9. Die Sportler anderer Sportarten landen mit 3,3 Prozent nicht einmal in den Top 10.

Ob einzelne Testimonials unglaubwürdig sind, ist allerdings meistens nicht eindeutig zu klären. Verbraucher können nicht feststellen, ob Jürgen Klopp wirklich Warsteiner trinkt, ob Alexandra Neldel Hörzu liest oder ob Mehmet Scholl Dacia fährt. Weil das Gehirn die Frage nach der Glaubwürdigkeit nicht beantworten kann, ersetzt es sie durch eine einfachere Frage: wie plausibel ist es, dass der Prominente die Marke gut findet? Dazu vergleichen Konsumenten unbewusst das Image der Marke mit dem Image des Prominenten. Je ähnlicher sich Prominenter und Marke in ihrem Image sind, desto stärker fällt das Gefühl der Passung aus und desto besser funktioniert das Testimonial.

Glaubwürdigkeit kann allerdings durchaus hilfreich für den Erfolg eines Testimonials sein: Je glaubwürdiger Verbraucher Prominente finden, desto lieber sehen sie sich deren Testimonials im Vergleich mit normaler Werbung an und desto eher gelingt es der Marke, Aufmerksamkeit für ihre Werbebotschaft zu erhalten. Entscheidend für einen erfolgreichen Kaufprozess ist dabei die Passung von Human Brand und Marke.

Weitere Informationen und detaillierte Marktforschungsdaten zu Prominenten gibt es auf www.humanbrandindex.com

Steigerung der Glaubwürdigkeit von Testimonials nach Berufen von Prominenten

Über HUMAN BRAND INDEX

Human Brand Index ist eine Testimonial Research-Agentur, die auf Marken- und Prominenten-Forschung spezialisiert ist. Die Agentur betreut markenführende Unternehmen sowie Werbe- und Kommunikationsagenturen, die den richtigen Human Brand für ihre Marke suchen und ermöglicht Sportler- und Künstleragenturen, ihre Klienten strategisch zu platzieren. HUMAN BRAND INDEX ist ein Angebot des inhabergeführten Marktforschungsinstitutes Dr. Grieger & Cie. Marktforschung aus Hamburg.

DIE BEIGEFÜGTE GRAFIK DARF UNEINGESCHRÄNKT MIT QUELLENNACHWEIS “Human Brand Index www.humanbrandindex.com” VERÖFFENTLICHT WERDEN.

Pressekontakt:
Daniel Althaus
Dr. Grieger & Cie. Marktforschung
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Tel 0 40/69 64 66 2-29
www.humanbrandindex.com
althaus[at]humanbrandindex.com

Keine Pressemitteilungen von brandsforpeople ®

Kampagnenauftakt mit Markenbotschafterin Yvonne Catterfeld

Yvonne Catterfeld ist seit Sommer 2016 die neue Markenbotschafterin von lavera Naturkosmetik. Zum Start der Kampagne der neuen Re-Energizing Sleeping Cream von lavera tritt sie erstmals als neues Gesicht der Marke auf.

lavera Naturkosmetik startet mit prominenter Unterstützung in die Frühjahrssaison, denn die beliebte Musikerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld ist seit 2016 Markenbotschafterin und Gesicht der neuen Kampagne von lavera Naturkosmetik. Das Unternehmen freut sich sehr mit Yvonne Catterfeld die Marke lavera in den nächsten zwei Jahren aufmerksamkeitsstark in Szene zu setzen.

Natürlich, lebendig, schön – mit diesen Attributen passt die Musikerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld perfekt zur Naturkosmetikmarke lavera, die seit fast 30 Jahren Natur Pur und Schönheitspflege miteinander vereint. Yvonne Catterfeld entschied sich bewusst für die Naturkosmetikmarke und freut sich über die Zusammenarbeit: „Bei Naturkosmetik weiß ich einfach, was drin ist, und vor allem was nicht. Ich möchte kein Rohöl oder Ähnliches auf und in meine Haut kommen lassen. Mit lavera verbinde ich Natürlichkeit, Verträglichkeit, Ehrlichkeit und Nachhaltigkeit – ich freue mich sehr für die Marke lavera und ihre Werte zu stehen, die persönlich sehr gut zu mir passen.“

Erstmals zu sehen ist ihre natürlich schöne Ausstrahlung ab April mit Start der Kampagne der lavera Re-Energizing Sleeping Cream – der ersten „Sleeping Cream“ in der NATRUE-zertifizierten Naturkosmetik.

So frisch ist die H-Milch von Weihenstephan und der neue TV-Spot mit Felix Neureuther.

Im neuen Spot beweist Felix Neureuther, wie frisch H-Milch schmecken kann.

Ab Anfang Juli ist Skistar Felix Neureuther wieder für die Molkerei Weihenstephan im Fernsehen unterwegs: Im neuen TV-Spot dreht sich alles um den frischen Milchgeschmack der H-Milch aus Weihenstephan. Neureuther, seit Anfang des Jahres das neue Weihenstephan Testimonial, stellt im 20-Sekünder mit seinem Charme seine Nachbarin auf die Genussprobe: Kann eine H-Milch auch echte Genießer überzeugen? Das Ergebnis: „So frisch kann H-Milch aus Weihenstephan schmecken!“

Der frische Milchgeschmack der H-Milch ist auch die zentrale Botschaft des neuen Spots. Denn durch ein speziell entwickeltes und schonendes Herstellungsverfahren ist es der Molkerei gelungen diese besondere H-Milch herzustellen – und das bei unverändert langer Haltbarkeit. Das schmeckt auch die Film-Nachbarin von Felix, die sich an einem warmen Sommertag über die Gartenhecke hinweg mit einem Glas Weihenstephan H-Milch von Felix verwöhnen lässt. „So frisch muss a Milch schmecken“ antwortet sie, als sie die von Felix gereichte Weihenstephan H-Milch getrunken hat, was Felix sogleich mit einem zufriedenen Grinsen bestätigt.

Schon im ersten Spot mit Felix Neureuther, der im Februar 2016 Premiere feierte, rückte das weißblaue Unternehmen die bayerische Heimat und ihre H-Milch in den Fokus. Der neue Spot führt diese Geschichte fort. Produziert wurde der 20-Sekünder, wie bereits der erste, von der Münchner Agentur 3ltr und ist ab dem 4. Juli bundesweit zu sehen.

„Felix Neureuther und die Molkerei Weihenstephan sind ein perfektes Gespann: Beide sind tief in der bayerischen Heimat verwurzelt und stehen uneingeschränkt für das weißblaue Lebensgefühl“ so Ute Schubert, Marketingleitung. Und so können sich Fans von Felix und Weihenstephan über eine langfristige Zusammenarbeit mit vielen weiteren Aktionen freuen.

 

Über die Molkerei Weihenstephan:

Die Molkerei Weihenstephan GmbH & Co. KG blickt auf fast 1000 Jahre Erfahrung in der Milchverarbeitung zurück. Dabei vereinen sich Tradition und modernste Methoden, um den natürlichen Rohstoff mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen so schonend wie möglich zu verarbeiten.
Höchste Sorgfalt bei der Herstellung und die Verwendung erlesener Zutaten garantieren die Premium-Qualität der Molkereiprodukte und bilden die Basis für höchsten Genuss. Das Unternehmen unterhält ein ausgezeichnetes Qualitätsmanagement. Dank intensiver Forschung und Entwicklung entsprechen die Erzeugnisse des Unternehmens immer dem neuesten Stand der Ernährungsforschung und Lebensmittelsicherheit.

 

Für Rückfragen:

Molkerei Weihenstephan
Nicole Kormann
Milchstraße 1
85367 Freising
Telefon: 08161 172 205
E-Mail:

Serviceplan Public Relations
Daniela Laux
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
Telefon: 089 2050 4159
E-Mail: